Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein

Die Redewendung “Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein” besagt, dass Missgunst oder Boswilligkeit auf einen selbst zurückfallen wird. Der sprachliche Ursprung liegt in der Bibel.

Die gegrabene Grube oder der nach hinten gerichtete Schuss

Im normalen Sprachgebrauch ist es “Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein” wohl eines der am häufigsten genutzten Sprichwörter. Und mal ehrlich, wer hat sich nicht gefreut, wenn er sieht, dass sich eine boswillige Tat letztlich gegen den eigentlichen Täter richtet?

Dabei gibt es zahlreiche ähnliche Redewendungen – wohl ein Zeichen dafür, dass einerseits Schadenfreude und Pläne, die ihre Intention überhaupt nicht erfüllen, sehr gerne kommentiert werden. Allerdings sind Sprichwörter wie “Der Schuss ging nach hinten los” oder “Ins eigene Bein schießen” eher universell einsetzbar beziehungsweise unterstellen dem Handelnden nicht explizit eine boswillige Absicht.

Ursprung der Grube liegt in der Bibel

“Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein” ist eines von zahlreichen biblischen Sprichwörtern. Interessant ist hierbei allerdings, dass es im Gegensatz zu manch anderen gleich mehrfach vorkommt. So heißt es im Kohelet (Altes Testament, Prediger), 10,8: “Wer eine Grube gräbt, der kann selbst hineinfallen, und wer den Zaun zerreißt, den wird eine Schlange stechen.” (Übersetzung der Lutherbibel von 1912).

Ein ganz ähnlicher Wortlaut befindet sich im Buch der Sprüche, 26,27: “Wer eine Grube macht, der wird hineinfallen; und wer einen Stein wälzt, auf den wird er zurückkommen.” (Luther-Übersetzung von 1912). Ein letztes Mal in Psalm 7,16: “Er hat eine Grube gegraben und ausgehöhlt und ist in die Grube gefallen, die er gemacht hat”.

Bei dieser langen sprachlichen Geschichte verwundert es dann auch nicht weiter, dass das Sprichwort in einer sehr sehr ähnlichen Weise auch in anderen Sprachen Verwendung findet:

  • Englisch: Harm set, harm get
  • Französisch: Qui creuse une fosse y tombera

Weitere Informationen über “Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein”