Hochmut kommt vor dem Fall

Die Redewendung „Hochmut kommt vor dem Fall“ beschreibt, dass auch (oder gerade) überhebliche, arrogante Menschen scheitern oder ihnen schlimme Dinge zustoßen können. Das Sprichwort, das seinen Ursprung in der Bibel hat, wird sowohl als Warnung wie auch als Kommentar nach dem „Fall“ verwendet. In anderen Sprachen kommt die Redewendung in ähnlicher Form auch vor etwa

  • auf Englisch:“Pride comes before the fall“
  • auf Französisch:“l’orgueil précède la chute“

Anwendungsbeispiele für das Sprichwort

Wer kennt das nicht: Überhebliche Personen bzw. Angeber bekommen irgendwann auch einmal „ihr Fett weg“, indem ihnen etwas Schlechtes widerfährt oder etwas nicht gelingt. Häufig nicht ohne einen Fall von Schadenfreude kommt dann das Sprichwort „Hochmut kommt vor dem Fall“ zum Einsatz..

Oftmals dient die Redewendung aber auch bereits vorher als Warnung. Menschen, die entsprechende Charakterzüge entwickeln, wird die Redewendung als Vorsichtsmaßnahme mit auf den Weg gegeben, in der Hoffnung, dass sie sich (wieder) besinnen und ihr Verhalten ändern.

Herkunft: Woher stammt „Hochmut kommt vor dem Fall“?

„Hochmut kommt vor dem Fall“ ist wie so häufig ein Sprichwort aus der Bibel, genauer gesagt aus dem Alten Testament. Im Buch der Sprüche (bzw. Buch der Sprichwörter oder Sprüche Salomos) heißt es in Kapitel 16, Vers 18:

Wer zugrunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall.

(Buch der Sprüche, Kapitel 16, Vers 18, Lutherbibel 1984)

Interessant sind hierbei zwei Punkte, nämlich der vorherige Satz sowie die zahlreichen Übersetzungen, die das Sprichwort im Laufe der Zeit durchgemacht hat. Schließlich besagt „Wer zugrunde gehen soll, der wird zuvor stolz“ noch einmal ausdrücklich: Ein stolzer Mensch ist immer zum Scheitern verurteilt oder, andersherum, alle, die „zugrunde gehen“ sollen, werden vorher stolz.

Andererseits ist es interessant einen Blick auf verschiedene Übersetzungen zu werfen, die sich vor allem mit Blick auf den ersten Teil der Bibelstelle unterscheiden:

  • In der Textbibel 1899 heißt es beispielsweise:“Dem Sturze geht Stolz voran, und hoffärtiger Sinn dem Fall.“, wobei hoffärtig ein altes Wort für anmaßend, überheblich oder stolz ist.
  • In der Einheitsübersetzung 2016 der katholischen Kirche heißt es:“Hoffart kommt vor dem Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall.“

Weitere Informationen zu „Hochmut kommt vor dem Fall“